VEST - Geschichte

Der VEST - Verein der Ehemaligen der Schaffhauser Technikerschule - kann bereits auf ein 30-jähriges Bestehen zurückblicken!

Im Herbst 1971 haben erstmals 96 Kandidaten ihr Studium zum Techniker STB in Angriff genommen. Die STB (ehemals Schaffhauser Technikerschule für Berufstätige), heute STS (Schaffhauser Techniker Schule), wurde nicht als Tagesschule konzipiert, sondern als Studium, welches den Lehrstoff in kombiniertem Fern- und Direktunterricht vermittelt. Diese Unterrichtsform gelangte an einer kantonalen Schule erstmals zur Anwendung und wurde vom damaligen BIGA, heute BBT, zwecks späterer gesetzlicher Verankerung mit grossem Interesse befürwortet und verfolgt.

Die Situation war für alle Beteiligten neu. Das Pensum und die Anforderungen an die Studierenden waren und sind enorm. Nebst der ordentlichen Arbeitszeit kamen damals rund 1000 Stunden Schulzeit und etwa 3000 Stunden Selbststudium pro Jahr hinzu. Dies bedeutete, dass nach dem Unterricht am Freitagnachmittag und Samstagvormittag zusätzlich noch etwa 15 Stunden pro Woche aufgewendet werden mussten. Heute ist diese Stundenzahl insgesamt sogar noch höher.

1973 wurde die STB in einer kantonalen Abstimmung durch den Souverän angenommen. Dadurch erhielten 74 stolze Techniker STB des ersten Lehrgangs im November 1974 ihr kantonales Diplom.
Es gab zu dieser Zeit 17 Technikerschulen in der Schweiz mit 20 verschiedenen Studienrichtungen. Da war es naheliegend, dass einige Pioniere der ersten Stunde eine Koordination mit diesen Schulen und dem BIGA in Angriff nahmen um die eidgenössische Annerkennung des Techniker TS zu erreichen. Mit der Unterstützung der Schaffhauser Behörden und dem kantonalen Berufsbildungsamt wurde eine Arbeits-Kommission ins Leben gerufen. Dies war die Geburtsstunde des VEST.

Die Bemühungen machten sich denn auch bezahlt und 1986, zwölf Jahre später, durften die Absolventen ihre Atteste als Techniker TS in eidgenössisch anerkannte Diplome umtauschen. Im Laufe der Jahre schätzten immer mehr Berufstätige diese Chance zur Weiterbildung und Annerkennung ihrer Leistungen. Als logische Folge entstand dann auch der SVTS (Schweizerischer Verband der Techniker TS), welcher für seine Mitglieder die Interessen der Technikerschulen wahrnimmt. Er bezweckt den Zusammenschluss aller schweizerischen Vereinigungen der Techniker TS über regionale oder fachbezogenen Gruppierungen in einem Dachverband.

Daraus ergeben sich schwergewichtig folgende Ziele und Aufgaben:
Förderung und Wahrung von Stand und Ansehen der Techniker TS im Berufsleben und in der Oeffentlichkeit.
Förderung und Annerkennung des Techniker TS im Ausland (EurEta).
Vertretung der Interessen von Absolventen der höheren Fachschulen bei Behörden, Berufsverbänden und anderen öffentlichen, gemischtwirtschaftlichen oder privaten Institutionen.
Verhandlungen mit dem BBT bezüglich zeitgemässer Umwandlung des Titels „Techniker TS“.

Auch wir vom VEST sehen hier eine Teilaufgabe und werden uns - Vorstand und Mitglieder - für diese Ziele und Aufgaben weiterhin aktiv einsetzen!

Werbung Rubrik Verband

TEKO
Banner Saleare
Platzhalter