Seite drucken

Motion Aebischer - Englische Titel für die höhere Berufsbildung

Der Bundesrat wird beauftragt, die Abschlüsse der höheren Berufsbildung gemäss den Artikeln 26 bis 29 BBG (Bundesgesetz über die Berufsbildung) aufzuwerten, indem jene modernen Titelbezeichnungen gesetzlich verankert werden, welche die Titeläquivalenz mit anderen schweizerischen und ausländischen Titelbezeichnungen herstellen (z. B. "Berufs-Bachelor", "Bachelor HF" oder "Professional Master"). Diese Ergänzung des BBG soll wenn möglich zeitgleich mit der Ausarbeitung des vorgesehenen Weiterbildungsgesetzes (WeBiG) vorgenommen werden.

Nationalrat

Am 12.06.2014 hat der Nationalrat die Motion Aebischer angenommen. 

Ständerat

Am 20.10.2014 fand in der Fachkommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur (WBK) des Ständerats (S) die Abstimmung über die Motion Aebischer statt. Trotz intensiver Lobbyingarbeit von Seiten der Befürworter fällte die Kommission einen negativen Entscheid zur Motion und lehnt diese ab. Der Gesamtständerat wird seine Entscheidung in der Wintersession treffen.

Einstimmig verabschiedete die WBK-S ein Kommissionspostulat, das vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI einen Bericht zur besseren Positionierung der höheren Berufsbildung verlangt.

Argumente  von der Konferenz HF, Schweizerischer Gewerbeverband, SVEB, ODEC und weiteren Verbänden für die Annahme der Motion.

Die Fachkommission WBK lud den ODEC ein, direkt Stellung zur Motion Aebischer zu nehmen:

Werbung Rubrik Titel und Register

Möchten Sie hier Ihre Werbung platzieren?

Informieren Sie sich bei uns